erraten

GrammatikVerb · errät, erriet, hat erraten
Aussprache
Worttrennunger-ra-ten
Wortzerlegunger-raten2
Wortbildung mit ›erraten‹ als Erstglied: ↗erratbar
eWDG, 1967

Bedeutung

durch Raten das Richtige herausfinden
Beispiele:
du kannst meine Gedanken, Absichten, Pläne, den Namen, dieses Geheimnis nicht erraten
der Zusammenhang war zu erraten
etw. ist schwer, leicht zu erraten
er erriet unschwer, worum es sich handelte
das würde ich wohl niemals erraten haben
sie erriet bald, dass ...
jmdn. erraten
Beispiele:
du wirst ihn nicht erraten
Ihr gierig Aug' erriet ihn hinter / Den dicht verschränkten Palmen schon [LessingNathanI 4]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

raten · abraten · anraten · beraten · Beratung · erraten · zuraten
raten Vb. ‘jmdn. beraten, jmdm. etw. empfehlen, das Richtige durch Überlegen herauszufinden suchen’. Das gemeingerm., ehemals reduplizierende Verb ahd. rātan ‘(be)raten, überlegen, beistehen’ (um 800), mhd. rāten, asächs. rādan, mnd. mnl. rāden, nl. raden, afries. rēda, aengl. rǣdan, auch ‘lesen’, engl. to read ‘lesen’, anord. rāða, schwed. råda ‘raten’, got. garēdan ‘Vorsorge treffen’, urrēdan ‘urteilen, bestimmen’ (germ. *rēdan) gehört mit (ablautend) got. rōdjan, anord. rœða ‘reden’ (germ. *rōdjan) und den außergerm. Verwandten aind. rādhnṓti ‘bringt zustande, macht zurecht, bereitet, stellt zufrieden, erlangt’, rā́dhyatē ‘kommt zustande, fügt sich’, air. immrādim ‘überlege, überdenke’, akymr. amraud ‘Sinn’, aslaw. raditi ‘Sorge tragen für, sich kümmern um’, russ. (älter) radét’ (радеть) ‘für jmdn. sorgen, jmdn. unterstützen’ zu einer dh-Erweiterung von ie. *rē-, einer Form der Wurzel ie. *ar(ə)- ‘zusammenfügen, passen’ (wozu auch ↗Arm, s. d.). raten bedeutet ursprünglich ‘überlegen, (aus)sinnen’, dann ‘Vorsorge treffen, für etw. sorgen’, weiter ‘vorschlagen, empfehlen’, schließlich ‘deuten, erraten’ (vgl. aengl. rǣdan ‘raten, lesen’, eigentlich ‘Runen deuten’). abraten Vb. ‘jmdm. raten, etw. zu unterlassen’, spätmhd. aberāten; vgl. mnd. afrāden ‘durch Ausstattung abfinden und damit vom Erbe ausschließen, durch schlechte Ratschläge um etw. bringen’. anraten Vb. ‘jmdm. etw. raten, empfehlen’, ahd. anarātan ‘Böses planen, jmdn. verraten’ (um 1000), mhd. anerāten. beraten Vb. ‘jmdm. Rat erteilen, etw. gemeinsam besprechen, über etw. zu Rate sitzen, beratschlagen’, früher auch ‘mit etw. versehen’, ahd. birātan ‘anfüllen, mit Vorrat versehen’ (8. Jh.), mhd. berāten ‘(mit Gerät, Vorrat) versehen, versorgen, ausrüsten, anordnen, sich bedenken, überlegen’; Beratung f. ‘gemeinsame Besprechung, Erteilung eines Ratschlags’ (15. Jh.). erraten Vb. ‘durch Raten das Richtige herausfinden’, ahd. irrātan ‘erraten, vermuten, erschließen, begreifen, feststellen’ (9. Jh.), mhd. errāten ‘(ratend oder sinnend) treffen auf, geraten, anraten, im Rate beschließen’. zuraten Vb. ‘zu etw. raten’, früher auch ‘jmdm. Rat, Beistand geben’, mhd. zuorāten ‘einen Rat erteilen’; vgl. ahd. zi-, zuorātan ‘sich wenden gegen, Böses ersinnen’ (8. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›erraten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erraten‹.

Verwendungsbeispiele für ›erraten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Niemals würdest du erraten, was ich gelesen habe und was mir solche Freude gemacht hat.
Der Tagesspiegel, 28.12.2001
Angestrengt bemüht er sich, etwas auszudrücken, doch was herauskommt, ist kaum zu erraten.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.1997
Jedoch - der Leser hat es schon erraten - werden zuweilen auch noch andere Formen gewählt.
Meißner, Hans-Otto: Man benimmt sich wieder, Giessen: Brühl 1950, S. 99
Es wäre mir sehr lieb, wenn du ihn erraten würdest.
Hesse, Hermann: Der Steppenwolf, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1955 [1927], S. 104
Ich habe sie so gut maskiert, daß niemand ihn erraten wird.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 680
Zitationshilfe
„erraten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erraten>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erratbar
erramschen
erraffen
errackern
Erquickungstrank
erratisch
Erratum
errechenbar
errechnen
Errechnung