Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

errechenbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung er-re-chen-bar
Wortzerlegung errechnen -bar

Thesaurus

Synonymgruppe
bestimmbar · ermittelbar · errechenbar · feststellbar

Verwendungsbeispiele für ›errechenbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie folgt den Kräften eines geheimnisvollen, nicht errechenbaren, lebendigen Wachstums. [Die Zeit, 06.03.1947, Nr. 10]
Natürlich ist da zunächst ein Unterschied, zwar nicht augenfällig, so doch errechenbar. [Die Zeit, 05.12.1969, Nr. 49]
Die daraus errechenbare tägliche Belastung für den Bewohner liegt deutlich unter dem von der WHO festgelegten Wert für die tolerable tägliche Tagesdosis. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.1994]
Was auf die Nutzer von Mülltonnenstellplätzen zukommt, ist so detailliert noch nicht errechenbar. [Der Tagesspiegel, 19.11.2004]
Sie ermöglichte erstmals die errechenbare Abbildung der Wirklichkeit in der zweiten Dimension. [Der Tagesspiegel, 18.08.1998]
Zitationshilfe
„errechenbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/errechenbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erratisch
erraten
erratbar
errare humanum est
erramschen
errechnen
erregbar
erregen
erregend
erreichbar