erschließen

Grammatik Verb · erschließt, erschloss, hat erschlossen
Aussprache 
Worttrennung er-schlie-ßen
Wortzerlegung er- schließen
Wortbildung  mit ›erschließen‹ als Erstglied: Erschließung · erschließbar  ·  formal verwandt mit: unerschlossen
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. bisher nicht Genutztes, etw. Verschlossenes für etw., jmdn. zugänglich machen
a)
Beispiele:
ein Land, das unbekannte Gebiet erschließen
ein Land dem Verkehr erschließen
das Register erschließt den inhaltlichen Reichtum des Werkes
übertragen
Beispiele:
jmdm. eine neue Welt erschließen
das Herz, Gemüt für etw. erschließen
jmds. Sinn für etw. erschließen
jmdm. ein Geheimnis erschließen (= enträtseln)
b)
etw. erschließt sich jmdm.etw. offenbart sich jmdm., wird jmdm. verständlich
Beispiele:
die Natur erschloss sich ihm
der Sinn des Buches erschließt sich nur dem aufmerksamen Leser
sich jmdm. erschließensich jmdm. offenbaren
Beispiel:
er hat sich ihr erschlossen
c)
etw. für die Gewinnung nutzbar machen
Beispiele:
eine Ölquelle erschließen
Bodenschätze, die Reichtümer des Landes erschließen
Neuland erschließen
neue Rohstoffquellen sind erschlossen
etw. wirtschaftlich erschließen
2.
etw. aus etw. erschließenetw. aus etw. herleiten
Beispiele:
etw. aus jmds. Verhalten, aus jmds. Worten erschließen
die Bedeutung eines Wortes aus dem Kontext erschließen
eine erschlossene (= unter Berücksichtigung der Lautgesetze konstruierte, nicht belegte) urgermanische Wortform
3.
gehoben etw. öffnen
Beispiele:
Jedes halbe Jahr erschließt ein neues Hotel seine Pforten [ WerfelBernadette488]
Mehrere [Rosen] waren schon ganz erschlossen [ Th. MannKönigl. Hoheit7,284]

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›erschließen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erschließen‹.

Verwendungsbeispiele für ›erschließen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf der neu erschlossenen Bahn schritten die Künstler des vierten Jahrhunderts von Generation zu Generation vorwärts. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. V. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 12173]
Die touristisch weniger erschlossenen Gebiete hingegen durchmaßen wir nahezu stumm. [Die Zeit, 31.01.1994, Nr. 05]
Die Fülle des zum großen Teil hier erstmals systematisch erschlossenen Quellenmaterials ist beeindruckend. [Die Zeit, 20.03.1970, Nr. 12]
Er erschließt sich erst aus den nachfolgenden Briefen an N. H. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 424]
Gerade erst erschlossen, liefert sie schon vier Millionen Tonnen im Jahr! [Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 371]
Zitationshilfe
„erschließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erschlie%C3%9Fen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erschließbar
erschleichen
erschlagen
erschlaffen
erschimmern
erschmecken
erschmeicheln
erschmelzen
erschmieren
erschnappen