Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erschmeicheln

Grammatik Verb · erschmeichelt, erschmeichelte, hat erschmeichelt
Aussprache 
Worttrennung er-schmei-cheln
Wortzerlegung er- schmeicheln
eWDG

Bedeutung

etw. durch Schmeichelei erlangen
Beispiele:
sich [Dativ] etw. erschmeicheln
sich [Dativ] jmds. Gunst, Zuneigung erschmeicheln
Aber wenn er nun kommt mit der Larve des Heuchlers […] Eure Vergebung sich erschmeichelt [ SchillerRäuberI 1]
Er hatte sich beim Vorsteher ein Kämmerchen erschmeichelt [ LöscherAlles Getrennte245]

Verwendungsbeispiele für ›erschmeicheln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der hatte es verstanden, sich das Vertrauen der Wähler, auch das der kleinen Leute, zu erschmeicheln. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.2004]
Versuche danach, sich erneut die Gunst der Partei zu erschmeicheln, schlugen fehl. [Die Welt, 13.10.2001]
Aber Dejanira will nicht gekauft, erbettelt, erschmeichelt werden; sie sucht den Mann schlechthin, dem sie Magd sein will. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.03.1927]
Katzen erschmeichelten sich 1993 Zubehör, Spielzeug, Pflegemittel etc. für 253 Millionen DM, für Hunde wurden 231 Millionen DM aufgewendet. [Süddeutsche Zeitung, 13.05.1994]
Designer erschmeicheln und erschummeln sich die Loyalität ihrer Kundinnen, die Geschäfte verdienen daran – und Frauen bekommen für ihr Ego eine unsterbliche Acht. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.2004]
Zitationshilfe
„erschmeicheln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erschmeicheln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erschmecken
erschließen
erschließbar
erschleichen
erschlagen
erschmelzen
erschmieren
erschnappen
erschnorren
erschnuppern