Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erschnuppern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung er-schnup-pern
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich etw. schnuppernd wahrnehmen
Beispiele:
den Geruch von etw. erschnuppern
Rosalie war es, die ihn [den Moschusduft] zuerst erschnupperte [ Th. MannBetrogene9,944]

Typische Verbindungen zu ›erschnuppern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erschnuppern‹.

Verwendungsbeispiele für ›erschnuppern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er erschnupperte die Richtung und machte sich auf den Weg. [Die Zeit, 27.10.2008, Nr. 43]
Wenn ein Tier eine Mine erschnuppert, beginnt es zu scharren. [Die Welt, 17.12.2003]
Sie aber erschnupperten den Geruch des Toten in Wohnung und Wagen des Täters. [Bild, 10.01.1998]
Die Nase erschnuppert indische, mexikanische französische, ungarische, thailändische und natürlich schwedische Küchen‑Gerüche. [Süddeutsche Zeitung, 27.04.2004]
Und wenn wir einander begegnen, was erschnuppern und erkennen wir mit unseren Seelennasen? [Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 195]
Zitationshilfe
„erschnuppern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erschnuppern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erschnorren
erschnappen
erschmieren
erschmelzen
erschmeicheln
erschnüffeln
erschranzen
erschrecken
erschrecklich
erschreiben