erschreiben

GrammatikVerb
Worttrennunger-schrei-ben
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

etw. durch (literarisches) Schreiben erreichen

Typische Verbindungen zu ›erschreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erschreiben‹.

Verwendungsbeispiele für ›erschreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo das Schreiben an die Stelle des Lebens tritt, werden die erschriebenen Gestalten Wirklichkeit.
konkret, 1981
So erschreibt sich das Buch die Haltung, die es gewinnen möchte.
Die Zeit, 31.03.1972, Nr. 13
Auch mit diesem Roman von 1954 erschrieb sich der widerborstig eklig-aufrichtige Autor seinen weltliterarischen Rang.
Der Tagesspiegel, 08.12.2000
Die aber erschreibt sich, während die Verkaufszahlen der Zeitschrift stetig klettern, ein immer größeres Publikum.
konkret, 1988
Die kämpferischen neuen Apologeten der Westbindung erschreiben sich mit ebensolcher Tinte einen Platz in dem noch wärmenden Kreis auf der Arbeitertitanic.
konkret, 1996
Zitationshilfe
„erschreiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erschreiben>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erschrecklich
erschrecken
erschranzen
Erschöpfungszustand
Erschöpfungspause
erschreien
erschröcklich
erschürfen
erschüttern
Erschütterung