erspähen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunger-spä-hen (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

etw., jmdn. spähend erblicken
Beispiele:
ein Flugzeug in der Ferne, ein Schiff am Horizont erspähen
er hatte in der Menge ihr Gesicht erspäht
einen Falter, Käfer im Gras erspähen
Dann erst erspähte Matthäi das Mädchen [DürrenmattVersprechen177]
übertragen
Beispiel:
die Gelegenheit, eine neue Möglichkeit erspähen

Thesaurus

Synonymgruppe
entdecken · erspähen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abenddämmerung Adlerauge Astronom Auge Baum Beute Entfernung Feind Fenster Ferne Fernglas Gelegenheit Horizont Horizontsicht Lücke Marktlücke Planet Ritze Stern Straßenrand Tiefe Tierkreisbild Weltraumteleskop Westhorizont Zwilling Zwillingsstern allenfalls hinten irgendwo nirgends

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erspähen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die Scheiben hindurch können sie vielleicht auch den feiernden Ingo erspähen.
Die Welt, 19.02.2003
Ab 100 wird es mir zu schnell, bei 200 sehen Sie nur noch einen waagerechten Brei vorbeifliegen, da lässt sich nichts mehr erspähen.
Der Tagesspiegel, 26.05.2000
Kaum hat man sie auf einem Ast erspäht, so ist sie schon "über alle Berge".
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 47
Er hatte eine Lücke erspäht, die ihm groß genug erschien, den schwerfälligen Van hineinzubringen.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 244
Ein Kind hat eine Schale mit Bonbons erspäht; die Freude ist groß.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 387
Zitationshilfe
„erspähen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erspähen>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ersitzen
ersinnlich
ersinnen
ersingen
ersiegen
ersparen
Ersparnis
Ersparnisgrund
Ersparnisgründe
Ersparung