ersprinten

Worttrennunger-sprin-ten (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch einen guten Sprint erlangen, erzielen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne Jan Ullrich darf Erik Zabel ungeniert sein siebtes Grün ersprinten.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.2002
Nach US-Medienberichten steckt die 31-Jährige, die einst Millionen ersprintete, jedoch in finanziellen Schwierigkeiten.
Die Zeit, 09.10.2007 (online)
Schließlich ersprintete sich sogar der bislang nicht zur Selbstaufopferung neigende Karlheinz Pflipsen diverse Wadenkrämpfe.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.1998
Seinen 30. Etappensieg beim Giro hatte sich Cipollini auf dem vierten Teilstück ersprintet.
Die Welt, 29.05.2000
Ingo Schulz (TSG Bergedorf) ersprintete im Vorlauf beim Nationalen Jugendsportfest des HSV eine neue persönliche 100-m-Bestzeit (10,90 Sek.).
Bild, 15.05.2000
Zitationshilfe
„ersprinten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ersprinten>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erspringen
Ersprießlichkeit
ersprießlich
ersprießen
Erspinnung
erspürbar
erspüren
erspurten
erst
erst mal