erstere, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: ersteren · Nominativ Plural: ersteren
Aussprache
Worttrennungers-te-re
Grundformerste
eWDG, 1967

Bedeutung

der Erste von Zweien
siehe auch erste
Beispiele:
der erstere lebt noch, der letztere ist schon gestorben
Ersterer hat braunes Haar, Letzterer schwarzes
er hat zwei Kinder, Ersteres geht schon zur Schule, Letzteres ist erst ein Jahr alt

Verwendungsbeispiele für ›erstere‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im ersteren Fall ist es schwer, hinsichtlich der Auswahl der Ausgaben an den Dirigenten Kritik zu üben.
Die Zeit, 12.09.1957, Nr. 37
Weil sie eine anständige Frau war, rechnete sie mit dem ersteren.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 153
Und der Weg vom ersteren zum letzteren ist eben flüssig.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 688
Ich bin glücklich, sagen zu können, die meine gehörte zu der ersteren Klasse.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 3556
Über die ersteren sind wir noch weniger unterrichtet als über die letzteren.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 257
Zitationshilfe
„erstere“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erstere>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ersterben
erstens
Erstellungskosten
Erstellung
Ersteller
Erstersteiger
ersterwähnt
Ersterwähnung
Ersterwerb
Ersterwerber