erstmalig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungerst-ma-lig
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
ein erstmaliger Versuch
eine erstmalige Erscheinung
der Ort wurde erstmalig (= erstmals) im 16. Jahrhundert erwähnt

Thesaurus

Synonymgruppe
erstmalig · ↗erstmals · zum ersten Mal
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›erstmalig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erstmalig‹.

Verwendungsbeispiele für ›erstmalig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im letzten Jahr ist es erstmalig zu einer Öffnung auch ausländischen Gästen gegenüber gekommen.
Der Tagesspiegel, 13.02.2004
Bei erstmalig in Betrieb genommenen Boards kann man sich auch in der Bank vertan haben.
C't, 1994, Nr. 9
In einem der Philharmonischen Konzerte wurde meine neue zweite Symphonie erstmalig aufgeführt.
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29156
Der Ort wurde erstmalig 1401 urkundlich erwähnt, ist aber sicher viel älter, denn der Name Floh gehört zu den ältesten Namen des Gebietes.
Gerlach, Harry: Schmalkalden und Umgebung, Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1978, S. 29
Mit dem »Hohen Haus« setzte sich um 1300 erstmalig die feudale Macht innerhalb der Bürgerstadt fest.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 24709
Zitationshilfe
„erstmalig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erstmalig>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erstmal
Erstlingswerk
Erstlingswäsche
Erstlingsversuch
Erstlingsstück
erstmals
Erstmilch
Erstnotiz
erstocken
erstplaciert