Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erstmalig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung erst-ma-lig
Wortzerlegung erstmals -ig
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein erstmaliger Versuch
eine erstmalige Erscheinung
der Ort wurde erstmalig (= erstmals) im 16. Jahrhundert erwähnt

Thesaurus

Synonymgruppe
erstmalig · erstmals · zum ersten Mal
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›erstmalig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erstmalig‹.

Verwendungsbeispiele für ›erstmalig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei erstmalig in Betrieb genommenen Boards kann man sich auch in der Bank vertan haben. [C't, 1994, Nr. 9]
Immerhin bestehe erstmalig in der Union eine völlig zweisprachige Regierung. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
Ein Verfahren gegen führende Diplomaten sei erstmalig in der modernen Geschichte. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
Damit hat sich seit 1931 erstmalig wieder ein Plus ergeben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]]
In einem der Philharmonischen Konzerte wurde meine neue zweite Symphonie erstmalig aufgeführt. [Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29156]
Zitationshilfe
„erstmalig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erstmalig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erstmal
erstlich
erstklassig
erstinstanzlich
erstinken
erstmals
erstocken
erstplaciert
erstplatziert
erstrahlen