Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ertasten

Grammatik Verb · ertastet, ertastete, hat ertastet
Aussprache 
Worttrennung er-tas-ten
Wortzerlegung er- tasten
eWDG

Bedeutung

etw. tastend wahrnehmen, finden
Beispiele:
die Türklinke, einen Lichtschalter im Dunkeln ertasten
wie ein Blinder […] der jeden Winkel und jede Kante [in seiner Wohnung] unfehlbar ertastet [ WerfelMusa Dagh622]

Typische Verbindungen zu ›ertasten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ertasten‹.

Verwendungsbeispiele für ›ertasten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit lässt sich die Welt vielleicht ertasten, ergreifen lässt sie sich nicht. [Die Zeit, 30.04.2012, Nr. 18]
Anderen sagt ein Meter nichts, weil sie noch nie einen gesehen haben, nur ertastet. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2001]
Und wenn ich dann immer noch nicht sicher sein sollte: ihren kleinen Ring am Zeh ertaste ich auf jeden Fall. [Bild, 25.09.2002]
Sie ertasten sich vorsichtig, schließlich werden sie enthüllt und gehen nun direkt aufeinander zu. [Die Zeit, 26.05.2011 (online)]
David ertastete es sich fluchend und hielt es vor die Augen. [Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 79]
Zitationshilfe
„ertasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ertasten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ertappen
ertanzen
ersäufen
ersättigen
ersuchen
ertauben
erteilen
ertesten
ertippen
ertragbar