erwachen

GrammatikVerb · erwachte, ist erwacht
Aussprache
Worttrennunger-wa-chen (computergeneriert)
Grundformwachen
Wortbildung mit ›erwachen‹ als Letztglied: ↗wiedererwachen  ·  mit ›erwachen‹ als Grundform: ↗Erwachen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben
a)
aufwachen, wach werden
b)
sich in jmdm. regen, geweckt werden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

wachen · erwachen · Wache · wachsam · Wachsamkeit · wach
wachen Vb. ‘munter sein, nicht schlafen, aufpassen, Wache halten’, ahd. wahhēn (8. Jh.), wahhōn (9. Jh.), mhd. wachen ‘munter sein oder werden, Wache halten’, asächs. wakon, mnd. mnl. wāken, nl. waken, aengl. wacian, engl. to wake, anord. vaka, auch ‘sich bewegen, zeigen’, schwed. vaka sowie aengl. wæcnan, got. gawaknan ‘erwachen’ stellt sich wie ↗Wacht und ↗wacker (s. d.) zu den unter ↗wecken (s. d.) behandelten Formen. Vgl. anord. vakinn ‘wach’, Part. Prät. zu einem starken Verb germ. *wak(n)an ‘erwachen’ (s. ↗wecken). Die Ausgangsbedeutung ‘munter sein’ wird präzisiert zu ‘nicht schlafen’ und ‘Wache halten, wachsam sein’. erwachen Vb. ‘aufwachen’, ahd. irwahhēn (9. Jh.), mhd. erwachen. Wache f. ‘das Wachehalten, die Zeit des Wachehaltens, die wachehaltende(n) Person(en)’, ahd. wahha ‘nächtliches Wachen, das Wachbleiben’ (10. Jh.), mhd. wache, auch ‘das Wachehalten, Wachsamkeit’, frühnhd. ‘Wachmannschaft, wachende Person, Wachzeit’ (16. Jh.), mnd. mnl. wāke, nl. waak, aengl. nihtwacu ‘Nachtwache’, engl. wake, anord. schwed. vaka (germ. *wakōn). S. dazu konkurrierendes ↗Wacht. wachsam Adj. ‘aufmerksam, achtsam’, in älterer Sprache auch ‘wach, munter’ (17. Jh.); zuvor (als Bildung zu ↗Wacht, s. d.) wachtsum (16. bis 18. Jh.). Wachsamkeit f. ‘Aufmerksamkeit, Achtsamkeit’, in älterer Sprache auch ‘das Wachsein, Munterkeit’ (17. Jh.), Wachtsamkeit (um 1600). wach Adj. ‘munter, nicht schlafend, lebhaft’ (16. Jh.), als Rückbildung von Wache (s. oben) an die Stelle von ↗wacker (s. d.) tretend.

Thesaurus

Synonymgruppe
aufhören zu schlafen · erwachen  ●  ↗aufwachen  Hauptform · wach werden  ugs.
Assoziationen
  • ruhen · ↗schlummern  ●  ↗schlafen  Hauptform · (sich) in Morpheus' Armen wiegen  geh. · Bubu machen  ugs., Kindersprache · an der Matratze horchen  ugs. · ↗dösen  ugs. · in Morpheus' Armen liegen  geh. · in Morpheus' Armen ruhen  geh. · ↗knacken  ugs. · ↗koksen  ugs. · ↗pennen  ugs., salopp · ↗pofen  ugs., salopp · ↗ratzen  ugs. · ↗schnarchen  ugs.
  • auf den Beinen (sein) · ausgeschlafen haben  ●  wach (sein)  Hauptform · ↗auf sein  ugs.
Synonymgruppe
(jemandes) Lebensgeister erwachen · ↗aufleben · erwachen · munter werden · wach (werden)
Assoziationen
  • (sich) in Fahrt reden · (sich) in Schwung reden · auf Touren kommen · in Fahrt geraten · in Fahrt kommen · in Schwung kommen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Albtraum Alptraum Betäubung Bewußtlosigkeit Dornröschenschlaf Erstarrung Frühlingsgefühl Kampfgeist Koma Leben Lebensgeist Lethargie Morgen Narkose Ohnmacht Riese Schlaf Schlummer Schläfer Starre Tiefschlaf Traum Winterschlaf allmählich einschlafen jäh langsam morgens nachts wiedererwachen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erwachen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am nächsten Morgen fiel mir beim Erwachen etwas auf den Kopf.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 100
Aber schon sehr bald kann es ein böses Erwachen geben.
Bild, 11.12.2000
Beim Erwachen tritt eine auffallend schnelle Steigerung der Temperatur ein.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 199
Denn von diesem Erwachen hängt der Frieden in der Region ab.
Die Welt, 15.08.2005
T. erwachte nach eigenem Bekunden meist schon gegen vier Uhr.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 245
Zitationshilfe
„erwachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erwachen>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eruptivgestein
eruptiv
Eruptionsmasse
Eruptionskrater
Eruptionskegel
erwachsen
Erwachsene
Erwachsenenalter
Erwachsenenbildner
Erwachsenenbildung