Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erweisen

Grammatik Verb · erweist, erwies, hat erwiesen
Aussprache 
Worttrennung er-wei-sen
Wortzerlegung er- weisen
Wortbildung  mit ›erweisen‹ als Erstglied: Erweisung · erweisbar · erweislich
eWDG

Bedeutungen

1.
gehoben die Gültigkeit von etw. nachweisen, etw. beweisen
Beispiele:
etw. an Hand von Experimenten schlüssig erweisen
die Forschung hat diese These als richtig, diese Briefe als echt erwiesen
etw. ist nicht zu erweisen
das Werk erweist seine große Begabung
diese Untersuchung hat erwiesen, dass …
daß sie jede Behauptung durch Tatsachen zu erweisen hatten [ SchweitzerAus meinem Leben104]
Grammatik: oft im Partizip II
Beispiele:
es ist (nicht) erwiesen, dass …
es ist statistisch erwiesen, dass der Krebs heute eine der häufigsten Todesursachen ist
etw. als erwiesen annehmen, ansehen
2.
sich (als etw., jmd.) erweisensich (als etw., jmd.) zeigen, herausstellen
Beispiele:
diese These, Erkenntnis hat sich als Trugschluss erwiesen
diese Maßnahme erwies sich als ein Irrtum, als Bumerang
er erwies sich als ein ganzer Kerl, als tüchtiger Mann
sie erwiesen sich als Feiglinge
gehobensich einer Sache würdig erweisen
gehobensich jmdm. (gegenüber) splendid, hilfreich erweisen
sich als falsch erweisensich als falsch zeigen, herausstellen
Beispiele:
etw. hat sich als nutzbringend, empfehlenswert erwiesen
später erwies es sich, dass er Recht hatte
3.
jmdm. etw. durch Wort oder Tat zuteilwerden lassen
Beispiele:
jmdm. (viel) Liebes, Gutes erweisen
er hat ihm einen großen, unschätzbaren Dienst erwiesen
jmdm. einen Gefallen, eine Gefälligkeit, Freundlichkeiten erweisen
jmdm. eine Gunst, Gnade, Achtung, Respekt, Ehre erweisen
einem Staatsoberhaupt militärische Ehren erweisen
gehobenjmdm. die letzte Ehre erweisen (= an jmds. Beerdigung teilnehmen)
gehobenbitte, erweisen Sie uns die Ehre und seien Sie unser Gast!
gehobenjmdm. Vertrauen erweisen
gehobenfür das mir erwiesene Vertrauen danke ich Ihnen herzlich

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) ausprägen · (sich) erweisen · (sich) formen · (sich) niederschlagen (in) · (sich) zeigen (in) · Ausdruck finden (in)
Synonymgruppe
(sich) entlarven (als) · (sich) herauskristallisieren · (sich) offenbaren · (sich) zeigen · deutlich werden (es) · klar werden (es) · offenbar werden  ●  (sich) entpuppen (als)  negativ · (sich) erweisen (als)  Hauptform · (sich) herausstellen (als)  Hauptform · (sich + Adverb) gestalten  geh. · sein  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›erweisen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erweisen‹.

Verwendungsbeispiele für ›erweisen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das erscheint so klar, so schlüssig, so erwiesen in diesen Tagen. [Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47]
Vor allem setzen sie auf ihr erwiesenes Vermögen, mit schwierigen Problemen fertig zu werden. [Die Zeit, 20.06.1986, Nr. 26]
Doch es erwies sich als äußerst mühsam, den neuen Kurs dann auch durchzusetzen. [Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 140]
Sie erweist sich seit langem für uns als richtiger Weg. [Neuer Weg, 1985, Nr. 5, Bd. 40]
Außerdem ließen sich die entsprechenden Theorien leicht als falsch erweisen. [Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 217]
Zitationshilfe
„erweisen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erweisen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erweisbar
erweichen
erweichbar
erwehren
erwecken
erweislich
erweiterbar
erweitern
erwerbbar
erwerben