Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

erwerbslos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung er-werbs-los
Wortzerlegung Erwerb -los
Wortbildung  mit ›erwerbslos‹ als Erstglied: Erwerbslosigkeit  ·  mit ›erwerbslos‹ als Grundform: Erwerbslose
eWDG

Bedeutung

ohne Arbeit und Erwerb trotz Arbeitsfähigkeit, arbeitslos
Beispiele:
er war seit zwei Monaten erwerbslos
erwerbslos werden
ein erwerbsloser Arbeiter, Artist
Erwerbslose durch Umschulung wieder in den Arbeitsprozess eingliedern

Thesaurus

Synonymgruppe
arbeitslos (sein) · arbeitssuchend · beschäftigungslos · erwerbslos · nicht erwerbstätig · ohne Arbeit · ohne Arbeitsverhältnis · ohne Beschäftigungsverhältnis · unbeschäftigt  ●  brotlos  fig. · keine Arbeit haben  variabel · ohne Job (dastehen)  ugs.

Typische Verbindungen zu ›erwerbslos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erwerbslos‹.

Verwendungsbeispiele für ›erwerbslos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für gewöhnlich geht die Zahl der erwerbslosen Männer und Frauen im Juni zurück. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.2002]
Das negative Bild von erwerbstätigen Frauen stamme nicht von Männern, sondern von erwerbslosen Frauen. [Der Tagesspiegel, 03.12.2003]
Die ILO nennt jeden erwerbslos, der zwischen 15 und 74 Jahre alt ist und keine Arbeit hat. [Der Tagesspiegel, 08.08.2002]
Mein Vatter war mittlerweile erwerbslos, Vater war zu Hause, hat aber nichts gesagt. [Runge, Erika (Hg.), Bottroper Protokolle, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1968, S. 68]
Bei 168 Aussperrungen in 2700 Betrieben werden 165000 Arbeiter erwerbslos. [o. A.: 1923. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 22350]
Zitationshilfe
„erwerbslos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erwerbslos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erwerbsgemindert
erwerbsfähig
erwerbsbeschränkt
erwerben
erwerbbar
erwerbsmäßig
erwerbstätig
erwerbsunfähig
erwerbswirtschaftlich
erwidern