erzählfreudig

GrammatikAdjektiv
Worttrennunger-zähl-freu-dig
Wortzerlegungerzählen-freudig
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein erzählfreudiges Kind

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Niederländische Romantiker, die französischen Landschaften von Barbizon und die Maler der Münchner Schule sorgen für das erzählfreudige Bilderpanorama des 19. Jahrhunderts.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.2003
Jägerlatein bezeichnet zunächst die Sondersprache des Jägers, dann aber auch die beliebten Aufschneidereien erzählfreudiger Waidmänner.
Röhrich, Lutz: Latein. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3639
Eine wider Erwarten gesprächige, ja erzählfreudige Pina Bausch gab Auskunft über ihre Arbeit und über ihre jüngste Produktion "Masurca Fogo".
Der Tagesspiegel, 02.12.1998
Was in dem erzählfreudigen Land viele tun: Limerick-Verse gehören zum Nationalsport.
Die Zeit, 11.10.2011 (online)
Als Maler führte P. mit seinen Fresken und Tafelbildern die erzählfreudige Haltung der sienes.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26330
Zitationshilfe
„erzählfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erzählfreudig>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzählfreude
Erzählforschung
Erzählform
Erzählfluss
Erzählfigur
Erzählgedicht
Erzählgut
Erzählhaltung
Erzählinstanz
Erzählkunst