erziehungswissenschaftlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennunger-zie-hungs-wis-sen-schaft-lich
WortzerlegungErziehungswissenschaft-lich

Typische Verbindungen zu ›erziehungswissenschaftlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erziehungswissenschaftlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›erziehungswissenschaftlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Enger gefaßt kann M. als erziehungswissenschaftlich begründete Theorie des Faches Musik bezeichnet werden.
o. A.: M. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6956
Gewiss, neueste erziehungswissenschaftliche Studien betonen die persönlichkeitsformende Wirkung derart musikalischer Bildung.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2004
Das schlechte Gewissen der Lehrer gegenüber der erziehungswissenschaftlichen Theorie macht sie zu schlechten Lehrern.
Die Zeit, 22.04.1983, Nr. 17
Damit ist eine deutliche Abgrenzung gegenüber dem Studienseminar gegeben, das mit dem Auftrag der erziehungswissenschaftlichen Grundbildung überfordert wäre.
Geißler, G.: Lehrerbildung in Deutschland. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 23435
Unterrichtsplanung macht immer erziehungswissenschaftlich begründete Entscheidungen über die zukünftige Ausgestaltung der Interaktionsprozesse im Unterricht notwendig, durch die Erziehung und Lernen optimal ermöglicht werden sollen.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Unterrichtsplanung. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 24503
Zitationshilfe
„erziehungswissenschaftlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erziehungswissenschaftlich>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erziehungswissenschaftler
Erziehungswissenschaft
Erziehungswirklichkeit
Erziehungswesen
Erziehungswerk
Erziehungszeit
Erziehungsziel
erzielbar
erzielen
Erzielung