erzielen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunger-zie-len (computergeneriert)
Wortbildung mit ›erzielen‹ als Erstglied: ↗Erzielung · ↗erzielbar
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. durch zielgerichtetes Streben erreichen, erlangen
siehe auch Ziel (Lesart 1 d)
Beispiele:
er hat mit der neuen Methode, durch seinen Fleiß gute Resultate, Leistungen, Erfolge, Ergebnisse erzielt
bei den Verhandlungen konnte keine Einigung, Übereinstimmung erzielt werden
mit dem Produkt wurden gute Abschlüsse, Einnahmen, ein guter Preis (auf der Messe) erzielt
einen Durchbruch erzielen
durch Zeichnungen, Kommentare Klarheit, Anschaulichkeit erzielen

Thesaurus

Synonymgruppe
einnehmen · ↗erwirtschaften · erzielen · ↗umsetzen
Assoziationen
Synonymgruppe
durchsetzen · ↗erreichen · ↗erwirken · erzielen · ↗leisten · ↗schaffen · ↗umsetzen · ↗vollbringen · ↗vollenden  ●  auf die Beine stellen  ugs., fig.
Synonymgruppe
an etwas gelangen · ↗erlangen · ↗erringen · erzielen · es bringen zu · ↗gewinnen · ↗schaffen · zu etwas kommen  ●  ↗einfahren (journal.)  fig. · ↗erreichen  Hauptform
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgleich DM Durchbruch Effekt Einigkeit Einigung Einnahme Erfolg Ergebnis Fortschritt Geschäftsjahr Gewinn Konzern Milliarde Million Minute Preis Prozent Punkt Quartal Rendite Siegtreffer Steuer Tor Treffer Umsatz Wirkung Zuschauer Zuwachs Überschuß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erzielen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den ersten 50 erzielte er gerade einmal acht Tore.
Die Zeit, 09.11.2012 (online)
Es sei in dieser Frage keine Übereinstimmung erzielt worden; die Diskussion sei jedoch sehr gut gewesen.
Nr. 109: Gespräch Kohl mit Bush vom 3. Dezember 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 22406
Daher werden Sie wahrscheinlich nur einen verhältnismäßig bescheidenen Preis erzielen.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 315
Ich habe mit der Methode, die ich bei Ihnen anwenden werde, gute Erfolge erzielt, so neu sie ist; in leichten Fällen hilft auch die Terminologie.
Tucholsky, Kurt: Der kranke Zeisig. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1930]
Doch gelang es ihm nicht, ein gegenseitiges Verständnis zu erzielen.
Ball, Hugo: Flammetti. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 5003
Zitationshilfe
„erzielen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erzielen>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erzielbar
Erziehungsziel
Erziehungszeit
erziehungswissenschaftlich
Erziehungswissenschaftler
Erzielung
erzittern
Erzkanzler
Erzkatholik
erzkatholisch