erzreich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungerz-reich
WortzerlegungErz-reich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

reich an Erzvorkommen

Verwendungsbeispiele für ›erzreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die kleinen kretischen Kupferhacken fanden sich häufig in den erzreichen Karpaten.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12
Allein im August haben Milizen im erzreichen Urwalddistrikt Walikale mehr als 300 Frauen und Kinder vergewaltigt.
Die Zeit, 10.01.2011, Nr. 02
Die Metalle, Kupfer und Zinn, haben sie wohl aus den erzreichen Gebirgen Sardiniens gewonnen oder von Seefahrern eingetauscht.
Die Zeit, 31.07.1958, Nr. 31
Die Phöniker gaben sich auf die Dauer nicht damit zufrieden, in ihren Handelsbeziehungen mit dem erzreichen Spanien allein von Tartessos abhängig zu sein.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 115
Ecker, r. Nebenfluß der Oker im Hzgt. Braunschweig, entspringt am Brocken, durchfließt das erzreiche Eckertal, mündet nach 26 km bei Schladen.
o. A.: E. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 23244
Zitationshilfe
„erzreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erzreich>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erzrebell
erzreaktionär
Erzprobe
Erzpriester
Erzpedant
Erzrevier
Erzrivale
Erzrivalin
Erzsauerei
Erzschalk