erzreich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung erz-reich
Wortzerlegung Erz -reich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

reich an Erzvorkommen

Verwendungsbeispiele für ›erzreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die kleinen kretischen Kupferhacken fanden sich häufig in den erzreichen Karpaten. [P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12]
Allein im August haben Milizen im erzreichen Urwalddistrikt Walikale mehr als 300 Frauen und Kinder vergewaltigt. [Die Zeit, 10.01.2011, Nr. 02]
Die Metalle, Kupfer und Zinn, haben sie wohl aus den erzreichen Gebirgen Sardiniens gewonnen oder von Seefahrern eingetauscht. [Die Zeit, 31.07.1958, Nr. 31]
Die Phöniker gaben sich auf die Dauer nicht damit zufrieden, in ihren Handelsbeziehungen mit dem erzreichen Spanien allein von Tartessos abhängig zu sein. [Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 115]
Ecker, r. Nebenfluß der Oker im Hzgt. Braunschweig, entspringt am Brocken, durchfließt das erzreiche Eckertal, mündet nach 26 km bei Schladen. [o. A.: E. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 23244]
Zitationshilfe
„erzreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/erzreich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erzreaktionär
erzkonservativ
erzkatholisch
erzittern
erzielen
erzwingbar
erzwingen
erzwungenermaßen
erzählbar
erzählen