Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

eskaladieren

Grammatik Verb · eskaladiert, eskaladierte, hat eskaladiert
Worttrennung es-ka-la-die-ren
Wortbildung  mit ›eskaladieren‹ als Erstglied: Eskaladierwand
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
historisch mit Sturmleitern erstürmen
2.
veraltet an der Eskaladierwand üben, sie überklettern

Verwendungsbeispiele für ›eskaladieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie stellte also eine alte Tür gegen die Mauer, kletterte und eskaladierte die Wand hoch. [Tucholsky, Kurt: Ein Pyrenäenbuch. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8332]
Da unsere Kriegstüchtigkeit angezweifelt wurde, fühlten wir das dringende Bedürfnis, verschiedentlich über einen gewaltigen Sessel zu eskaladieren. [Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 287]
Zitationshilfe
„eskaladieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eskaladieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eselig
eselhaft
eselartig
eschen
eschatologisch
eskalieren
eskamotieren
eskapistisch
eskimoisch
eskimotieren