Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Analyse, ...

Analyse f. ‘Auflösung, Zergliederung, Untersuchung’, gelehrte Entlehnung aus gleichbed. mlat. analysis, griech. análysis (ἀνάλυσις), das zum Verb analýein (ἀναλύειν) ‘auflösen’, zusammengesetzt aus ↗ana- (s. d.) und griech. lýein (λύειν) ‘lösen’, gebildet ist. In wissenschaftlichen dt. Texten findet sich analysis bereits im 15. Jh.; gegen Mitte des 18. Jhs. wird die Endung (wohl unter dem Einfluß der seit Ende des 16. Jhs. im Frz. bezeugten Form analyse) dem im Dt. üblichen Lautstand angeglichen. analysieren Vb. ‘auf einzelne Merkmale hin untersuchen, zergliedern und dadurch klarlegen, eine chemische Analyse vornehmen’ (2. Hälfte 17. Jh.), von Analysis abgeleitet. analytisch Adj. ‘methodisch zergliedernd’ (Ende 17. Jh.), vgl. spätlat. analyticus, griech. analytikós (ἀναλυτικός) ‘auflösend, zum Lösen gehörig’. Analytiker m. (Ende 18. Jh.).
Zitationshilfe
„Analyse“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Analyse>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -