Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Batterie

Batterie f. ‘Artillerieeinheit mit mehreren Geschützen’ (Anfang 17. Jh.), ‘aus mehreren Elementen bestehender Stromspeicher als Stromquelle’ (Ende 18. Jh.). In der ersten Bedeutung Entlehnung von gleichbed. frz. batterie, afrz. baterie ‘das Schlagen’, mfrz. ‘Geschützeinheit, Festungswerk’, einer Ableitung von afrz. batre, frz. battre ‘schlagen’, über spätlat. battere aus lat. battuere ‘schlagen, klopfen’ (s. ↗Bataille, ↗Bataillon). Die zweite Bedeutung folgt (ebenfalls auf afrz. mfrz. baterie beruhendem) engl. battery, das diesen Sinn (Mitte 18. Jh.) aus der Vorstellung entwickelt, daß mehrere Elemente als Krafteinheit zusammenwirken.
Zitationshilfe
„Batterie“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Batterie>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Weitere Informationen zum Etymologischen Wörterbuch des Deutschen …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -