Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Forke

Forke f. ‘Heu-, Mistgabel’, ahd. furka ‘Gabel, Holzgabel, Winde’ (10. Jh.), mhd. furke, furgge, asächs. furka, mnd. mnl. vorke, nl. vork sind wie aengl. forca, engl. fork Entlehnungen von lat. furca ‘(zweizinkige) Gabel’. Als Ware römischer Händler gelangt das Gerät schon früh zu den westgermanischen Völkern. Über die Entlehnungswege (im rhein. und im südd. Gebiet) vgl. Frings/M. Germania Romana 2 (1968) 258 f.
Zitationshilfe
„Forke“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Forke>.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -