Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Graben

Graben m. ‘längsverlaufende Vertiefung im Boden, ausgehobene Befestigungsanlage an vorderster Front’, ahd. grabo (9. Jh.), mhd. grabe, asächs. graƀo, mnd. mnl. grāve sind Substantivbildungen (mask. n-Stämme) zu dem unter ↗graben (s. d.) behandelten Verb. Auslautendes -n im Hd. (zuerst gegen Ende des 13. Jhs., häufiger seit dem 15. Jh.) stammt aus den flektierten Formen.
Zitationshilfe
„Graben“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Graben>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Weitere Informationen zum Etymologischen Wörterbuch des Deutschen …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -