Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Granate, ...

Granate f. ‘mit Sprengstoff gefülltes Geschoß’, Entlehnung (um 1600) aus gleichbed. ital. granata, eigentlich ‘Granatapfel’ (hervorgegangen aus dem Kollektivplural lat. grānāta, spätlat. Sing. Fem., zu lat. grānātum, s. ↗Granatapfel). Der übertragene Gebrauch ‘Sprengkugel’ schließt sich sowohl an die äußere Form als auch an den Bau der Frucht an; wie der Granatapfel mit besonders vielen Kernen, so ist die Granate mit einer Sprengladung gefüllt. Handgranate f. (17. Jh.).
Zitationshilfe
„Granate“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Granate>, abgerufen am 06.12.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -