Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Ideogramm

Ideogramm n. Schriftzeichen, das einen Begriff (eine Idee) darstellt (nicht einen Laut), ‘Begriffszeichen’, gelehrte Bildung (19. Jh.) nach dem Muster griech. Kompositionsformen auf -o- aus griech. idéa (ἰδέα) ‘Erscheinung, Gestalt, Beschaffenheit, Art, Form, Urbild’ (s. ↗Idee) in Verbindung mit ↗-gramm (s. d.).
Zitationshilfe
„Ideogramm“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Ideogramm>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -