Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Interrogativpronomen, ...

interrogativ Adj. in der Sprachwissenschaft ‘fragend’, entlehnt (19. Jh.) aus dem grammatischen Terminus spätlat. interrogātīvus (zu lat. interrogāre ‘fragen’) in den Verbindungen spätlat. adverbia, particula, coniūnctio interrogātīva bzw. aus der seit dem 16. Jh. in Grammatiken üblichen Fügung spätlat. prōnōmen interrogātīvum, woraus Interrogativpronomen n. ‘Fragefürwort’ (19. Jh.), auch verdeutscht mit Fragewort (17. Jh.), fragendes Fürwort (18. Jh.).
Zitationshilfe
„Interrogativpronomen“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Interrogativpronomen>, abgerufen am 18.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -