Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Kiste

Kiste f. ‘rechtwinkliger Behälter aus Holz’, ahd. kista (11./12. Jh.), mhd. kiste ‘Kasten, besonders zur Aufbewahrung der Kleider’, auch ‘Sarg’, mnd. mnl. kiste, nl. kist ‘Koffer, Kasten, Sarg’, aengl. cest, cist, engl. chest ‘Kiste, Lade’, auch ‘Brust(kasten)’, anord. schwed. kista beruhen (wie die im Dt. bis heute gültige Übernahme der k-Aussprache des lat. c zeigt) auf früher Entlehnung (vor Ende 3. Jh.) im Rahmen germanisch-römischer Handelsbeziehungen von lat. cista ‘Kiste, Kasten’, das seinerseits aus griech. kístē (κίστη) ‘Korb, Kiste’ stammt.
Zitationshilfe
„Kiste“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Kiste>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -