Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Knast, ...

Knast m. ‘Haftstrafe’. Der heute umgangssprachliche, vorher gaunersprachliche Ausdruck (Anfang 19. Jh.) stammt vermutlich aus jidd. knass, knast ‘Strafe, Gefängnis’, vgl. hebr. qānas ‘strafen’. Knast ‘Gefängnis, Arrest’ (im Knast sitzen) wird in der Soldatensprache des ersten Weltkriegs üblich. Knastologe m. ‘Strafgefangener’ (überwiegend nach der Haftentlassung), scherzhafte Bildung (19./20. Jh.) aus ↗Knast und ↗-loge (s. d.).
Zitationshilfe
„Knast“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Knast>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -