Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Korps, ...

Korps n. ‘Truppenverband, Gemeinschaft bestimmter Personen’. Afrz. cors, frz. corps ‘Körper, Leib, den Rumpf umschließendes Kleidungsstück, Gesamtheit, Körperschaft’ (aus lat. corpus ‘Körper, Leib, Gesamtheit, Körperschaft’, woraus dt.Körper, s. d.), seit dem Mfrz. auch ‘Heeresabteilung’, wird (Anfang 17. Jh.) als Fachwort des Militärwesens für ‘Truppe, Abteilung’ übernommen (vgl. Freikorps, Kadettenkorps, 18. Jh.), bezeichnet im 19. Jh. bestimmte studentische Verbindungen und in der Fügung diplomatisches Korps (nach frz. corps diplomatique) die Gesamtheit des bei einem Staat akkreditierten Gesandtschafts- und Botschaftspersonals. Korporation f. ‘Körperschaft, Genossenschaft’ (18. Jh.), dann auch ‘studentische Verbindung’ (19. Jh.). Spätlat. corporātio (Genitiv corporātiōnis) ‘Körperlichkeit, körperliche Wiederherstellung’ hat vereinzelt bereits die Bedeutung ‘Körperschaft’, die im Mlat. Englands üblich wird; hierauf beruht engl. corporation, das ins Frz. und (vom frz. Gebrauch unterstützt) ins Dt. entlehnt wird.
Zitationshilfe
„Korps“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Korps>, abgerufen am 28.02.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -