Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Pfaffe

Pfaffe m. ‘Geistlicher’ (seit der Reformation in abschätzigem Sinne), ahd. phaffo (um 1000), mhd. phaffe ‘Weltgeistlicher’, mnd. mnl. pāpe, nl. paap. Auf griech. (kirchensprachlich) papā́s (παπᾶς) ‘niederer Geistlicher’ beruhendes got. papa gelangt (vor der hd. Lautverschiebung) mit der gotisch-arianischen Mission nach Süddeutschland und verbreitet sich von dort aus in die übrigen germ. Sprachen (auch das zunächst aus air. papa stammende anord. papi dürfte vom Mnd. beeinflußt sein).
Zitationshilfe
„Pfaffe“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Pfaffe>, abgerufen am 21.04.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -