Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Weichbild

Weichbild n. ‘innerhalb der Ortsgrenzen liegendes Gebiet’, mhd. wīchbilde ‘die Stadtgrenze bezeichnendes Symbol, Stadtgebiet, Stadtrecht’, mnd. wīkbelde ‘Stadtgrenze, Stadtgebiet, Ort mit eigener Gerichtsbarkeit, Stadtrecht’, mnl. wijcbelt ‘städtisches Rechtsgebiet, Ansiedlung’. Der seit der 2. Hälfte des 12. Jhs. von Westfalen aus sich im Bereich des Nieder- und Mitteldeutschen ausbreitende Rechtsausdruck weist in seinem zweiten Glied wahrscheinlich ein Substantiv mit der Bedeutung ‘Recht’ auf, das vom germ. Stamm *bil- ‘angemessen, gerecht’ (s. ↗billig und ↗Unbill) abgeleitet ist, während das erste Glied wohl mit ahd. wīh m. ‘Ortschaft’, asächs. wīk ‘Wohnstätte’, mnd. wīk ‘(fester) Ort, Stadt’, mnl. wijc ‘Stadtviertel, Gebiet’, aengl. wīc ‘Wohnung, Ansiedlung, Ortschaft’ und dem ersten Kompositionsglied in mhd. wīchgrāve ‘Stadtrichter’, wīchvride ‘Stadtfrieden’ übereinstimmt, einer westgerm. Entlehnung aus lat. vīcus ‘Stadtviertel, Dorf, Gehöft’, das seinerseits mit griech. ó͞ikos (οἶκος) ‘Haus, Wohnung’ und got. weihs ‘Flecken’ verwandt ist; vgl. Frings in: PBB 65 (1942) 221 ff. Den ältesten Belegen entsprechend wäre die ursprüngliche Bedeutung dann ‘Ortsrecht’, aus der sich Verwendungen wie ‘Rechtssymbol, Marktzeichen’ und ‘Rechtsgebiet’ entwickelt hätten. Eine andere Deutung bei Kaspers in: ZfdSpr. 20, 91 ff., der für germ. *bil- die Bedeutung ‘Zeichen, Symbol’ annimmt (s. ↗Bild), Weich- aber mit mhd. wīch ‘das Weichen, Fliehen’, mnd. wīk ‘das Weichen, Entweichung’, nl. wijk ‘Flucht, Zuflucht’ zu ie. *u̯eig- ‘sich von der Stelle bewegen, weichen’ (Erweiterung von ie. *u̯ei- ‘drehen, biegen’) stellt und deshalb für Weichbild die Ausgangsbedeutung ‘Schutzzeichen’ erschließt.
Zitationshilfe
„Weichbild“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/Weichbild>, abgerufen am 06.03.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -