Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

antik, ...

antik Adj. ‘das Altertum betreffend, altertümlich’, entlehnt (Ende 17. Jh.) aus gleichbed. frz. antique, dem lat. antīquus ‘vormalig, alt’, zu lat. ante ‘vor, vorher’, zugrunde liegt. Als direkte Entlehnung aus lat. antīquus steht daneben älteres antiquisch, antikisch Adj. (Anfang 16. Jh.). Antike f. ‘das klassische Altertum’, seltener (dann meist Plural) ‘aus dem Altertum stammendes Kunstwerk’ (Ende 17. Jh.).
Zitationshilfe
„antik“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/antik>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -