Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

auto-

auto- ‘selbst-’. Griech. autós (αὐτός) ‘selbst, eigen’ erscheint in der Form auto- (αὐτο-) bzw. (vor Vokalen und h) aut- (αὐτ-) als erstes Kompositionsglied in zahlreichen griech. Nominalbildungen (Possessivkomposita, Verbaladjektiven, Nomina agentis) sowie deren nominalen und verbalen Ableitungen. In adjektivischer bzw. substantivischer Form sind eine Reihe dieser Bildungen samt ihren Ableitungen ins Dt. gekommen: ↗autark, ↗Autodidakt, ↗Automat, ↗Autonomie (s. d.). Über die schon in der Antike entstandenen Komposita hinaus kann das Element auto- im Nhd. wie in anderen modernen Sprachen zur Bildung substantivischer und adjektivischer Zusammensetzungen verwandt werden: ↗Autogramm, ↗Automobil (s. d.), vgl. ferner Autobiographie, Autosuggestion, autodynamisch, autosemantisch. Eine sichere etymologische Herleitung für griech. autós ist bis heute nicht gelungen.
Zitationshilfe
„auto-“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/auto->, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -