Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

brav, ...

brav Adj. ‘gehorsam, folgsam, redlich’. Lat. barbarus ‘ausländisch’ (s. ↗Barbar) hat auch die Bedeutung ‘unkultiviert, wild’. Auf Pflanzen und Tiere, besonders den Stier bezogen, lebt diese Verwendung (über vlat. *brabus) weiter in span. bravo, aprov. brau; in beiden Sprachen entwickelt sich ‘wild’ zu ‘grausam’, aber auch zu ‘tapfer, tüchtig’. In diesem Sinne wird span. bravo ins Ital. und (zum Teil wohl über ital. Vermittlung) ins Frz. entlehnt. (Für das Ital. wird statt span. auch aprov. Herkunft angenommen.) Mfrz. frz. brave gelangt in der Mitte des 15. Jhs. ins Dt., zunächst in der Bedeutung ‘geeignet, brauchbar, tüchtig’, während es zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges (wohl unter erneutem roman. Einfluß) im Sinne von ‘tapfer’ geläufig wird. Diese Bedeutung tritt ebenso wie die Verwendungen ‘richtig, trefflich’ im 19./20. Jh. zugunsten von ‘gehorsam, folgsam, redlich’ zurück. Bravheit f. (Ende 18. Jh.).
Zitationshilfe
„brav“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/brav>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -