Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

di-

di-1 Präfix in aus dem Griech. entlehnten Wörtern, das eine Verdoppelung ausdrückt, ‘doppelt, zweimal auftretend, zweifach’ wie in ↗Diphthong, ↗Diplom (s. d.). Die Kompositionsform griech. di- (δι-), selten dis- (δισ-), gehört zum Multiplikativadverb griech. dís (δίς) ‘zweimal’ und ist verwandt mit gleichbed. lat. bis ‘zweimal’, bi- ‘zwei-, doppel-’ (s. ↗bi-), nhd.zwie- (s. d.). Produktiv geworden ist die Vorsilbe di- besonders in der Wissenschaftssprache der Chemie, vgl. Dioxid, Disaccharid.
Zitationshilfe
„di-“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/di->, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …


Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

di-, ...

dia- Präfix in aus dem Griech. entlehnten Wörtern mit der Bedeutung ‘durch-, hindurch-, über … hin, quer-, auseinander-’, wie in Diabetes, Diarrhöe, diabolisch, Diagnose, diagonal, vor Vokalen di-2, z. B. in Diözese. Griech. dia- (δια-) ist wohl verwandt mit lat. dis- ‘entzwei, auseinander’ (s. ↗dis-). Das Präfix dia- tritt auch in modernen, sich ans Griech. anlehnenden Bildungen auf, s. ↗diachronisch.
Zitationshilfe
„di-“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/di->, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Weitere Informationen zum Etymologischen Wörterbuch des Deutschen …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -