Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

intonieren, ...

intonieren Vb. ‘die Stimme auf eine bestimmte Tonhöhe einstellen, anstimmen’, auch von Instrumenten ‘zu spielen beginnen’, entlehnt (17. Jh.) aus lat. intonāre ‘donnern, sich mit donnernder Stimme vernehmen lassen’, mlat. ‘einen Gesang anstimmen’ (lat. tonāre ‘donnern, ertönen’). Intonation f. ‘Toneinsatz, Tonhöhenverlauf’ (19. Jh.).
Zitationshilfe
„intonieren“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/intonieren>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -