Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

kontern, ...

kontern Vb. ‘einen Angriff abfangen und selbst angreifen, schlagfertig entgegnen, ein Druckbild umkehren’, im 20. Jh. als Fachwort des Boxsports aus engl. to counter ‘mit einem Gegenschlag beantworten’ entlehnt, einer Bildung zum Adv. engl. counter ‘gegen, entgegen’ (aus gleichbed. afrz. contre, lat. contrā). Die dt. Schreibweise zeigt Angleichung des Verbs an die Präfixbildungen mit konter- (aus frz. contre-), s. kontra. Zum Verb kontern (und nicht mit dem Präfix konter-) ist das Kompositum Konterschlag m. (20. Jh.) gebildet.
Zitationshilfe
„kontern“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/kontern>, abgerufen am 17.09.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -