Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

legieren, ...

legieren Vb. ‘ein Metall mit einem oder mehreren anderen zusammenschmelzen’, im Münzwesen ‘Edelmetall mit Metallen von geringerem Wert durch Zusammenschmelzen vermischen’, d. h. ‘Münzen den gesetzlichen Feingehalt geben’ (17. Jh.), auch ‘Suppen und Soßen mit Eigelb, Mehl binden, sämig machen’ (18. Jh.), Entlehnung aus ital. legare ‘binden, verbinden, vereinigen’, lat. ligāre (s. Ligatur). Legierung f. ‘durch Zusammenschmelzen von zwei oder mehreren Metallen entstandenes Metallgemisch’ (18. Jh.).
Zitationshilfe
„legieren“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/legieren>, abgerufen am 19.09.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -