Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

stieren, ...

stieren Vb. ‘mit starrem Blick auf einen Punkt sehen’ (18. Jh.). Angesichts der späten Bezeugung ist Verwandtschaft mit anord. stīra ‘stieren’ unwahrscheinlich. Eher liegt eine Ableitung vor von stier Adj. ‘unbewegt, stumpf, starr, wild’ (von Blick und Haltung), vereinzelt seit dem 15. Jh. bezeugt, seit der Mitte des 17. Jhs. ‘scharf, durchbohrend, wild’ (vom Blick), seit den 70er Jahren des 18. Jhs. abgeschwächt ‘starr’. stier dürfte aus mnd. stūr(e) ‘streng, hartherzig, barsch, unfreundlich’ (s. ↗stur) unter Einfluß von Stier (als dessen Charakteristikum der wilde Blick angenommen wird) umgebildet sein.
Zitationshilfe
„stieren“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/stieren>, abgerufen am 21.10.2020.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -