Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

trecken, ...

trecken Vb. ‘ziehen, gehen, sich im Treck fortbewegen’, landschaftlich auch transitiv ‘ziehen, schleppen’, mhd. mnd. mnl. trecken (intransitiv) ‘ziehen, wandern, reisen’, (transitiv) ‘ziehen, schleppen’, nl. trekken ist eine Intensivbildung zum starken Verb ahd. bitrehhan ‘(Asche aufs Feuer) schieben, scharren, ziehen’ (11. Jh.), mhd. frühnhd. trechen ‘ziehen, schieben, stoßen, (Feuer, Glut) scharrend bedecken’ (nach dem 16. Jh. nicht mehr üblich), auch (semantisch unklar) mnd. mnl. trēken ‘schaudern’ (selten, meist mit dem schwachen Verb trecken vermischt). Verwandtschaft mit dem unter ↗tragen (s. d.) behandelten Verb und Anschluß an die dort genannte Wurzelerweiterung ie. *dereg- ist wahrscheinlich. trekken bleibt seit etwa 1700 im wesentlichen auf landschaftlichen und fachsprachlichen Gebrauch beschränkt, vgl. (Schiffersprache) ‘ein Schiff vom Uferweg aus durch Ziehen fortbewegen, treideln’. Die heute übliche Bedeutung ‘im Treck (weg)ziehen’, besonders ‘mit dem Ochsenwagen fahren, auswandern’ (Ende 19. Jh.) geht wie die von Treck (s. unten) auf die Sprache der südafrikanischen Buren (nl. trecken) zurück. Treck m. ‘Siedler-, Flüchtlingszug mit Fuhrwerken’ (Ende 19. Jh.), zunächst im Hinblick auf die Auswanderung der Buren aus der Kapkolonie (nl. de Grote Trek der Boeren). Vgl. mnd. treck, mnl. trec(k) ‘(Kriegs)zug, feierlicher Zug, Prozession’, nl. trek ‘Zug’. Trecker m. ‘Zugmaschine’ (um 1930), vom Nordd. ausgehende Eindeutschung der vielleicht aus dem Engl. übernommenen Bezeichnung ↗Traktor (s. d.). Zuvor ‘herauszuziehendes Verschlußstück, Zapfen’ (15. Jh.), ‘wer ein Schiff zieht, Treidler’ (17. Jh.).
Zitationshilfe
„trecken“, in: Wolfgang Pfeifer et al., Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (1993), digitalisierte und von Wolfgang Pfeifer überarbeitete Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/etymwb/trecken>, abgerufen am 15.01.2021.

Weitere Informationen zum Zitieren …

Wortinformationsseiten im DWDS

Im Etymologischen Wörterbuch stöbern

a ä b c d e é f g h i
j k l m n o ö p q r
s t u ü v w x y z -