eucharistisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung eu-cha-ris-tisch
Grundform Eucharistie

Typische Verbindungen zu ›eucharistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eucharistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›eucharistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freilich darf der eucharistische Sinn dieses Symbols nicht unterbewertet werden.
Wessel, K.: Christussymbole. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 20451
So lange es keine volle kirchliche Einheit gebe, könne es auch keine wahrhaftige eucharistische Gemeinschaft geben, so seine Überzeugung.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.2003
Als evangelische Kirche haben wir 1975 in aller Form unsere eucharistische Gastbereitschaft erklärt.
Die Welt, 20.11.2003
Pius X. nutzte auch die internationalen Eucharistischen Kongresse zur Förderung der Aufnahme und Verbreitung der römischen Dekrete.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 15575
Der große Eucharistische Kongreß von 1934 gab dem Katholizismus einen starken Impuls.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19489
Zitationshilfe
„eucharistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eucharistisch>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eucharistiefeier
Eucharistie
Eucharist
euch
Eucalyptol
Eudämonie
Eudämonismus
eudämonistisch
Eudiometer
Eudiometrie