eulenhaft

GrammatikAdjektiv
Worttrennungeu-len-haft
WortzerlegungEule1-haft
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich wie eine Eule
Beispiele:
ein eulenhaftes Aussehen haben
er [der Lehrer] hätte den Schüler eulenhaft durch die dicken Seitenränder seiner Brille angeschielt [A. ZweigElfenbeinfächer12]

Verwendungsbeispiele für ›eulenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Linkerhand hockte über seinen Büchern, still und fremd, die Lupe vorm eulenhaft geweiteten Auge.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 60
Aber das sind skurrile Damen, die den Männer- und Mordgeschäften von außen folgen, eulenhafte Beobachterinnen, jungfräulich und sakrosankt.
Die Zeit, 09.06.2004, Nr. 24
Eulenhafte, betuliche Gelehrsamkeit signalisieren die großen Gläser freilich ebensowenig wie das Betonlabyrinth der Konstanzer Universität.
Die Zeit, 20.01.1986, Nr. 03
Zitationshilfe
„eulenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eulenhaft>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eulenflucht
eulenäugig
eulenartig
eulenähnlich
Eule
Eulennest
Eulenruf
Eulenschrei
Eulenspiegel
Eulenspiegelei