evolutionsbiologisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungevo-lu-ti-ons-bio-lo-gisch

Typische Verbindungen zu ›evolutionsbiologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›evolutionsbiologisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›evolutionsbiologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn evolutionsbiologische Erklärungen der Religion sind derzeit ebenso beliebt wie umstritten.
Die Zeit, 25.08.2008, Nr. 34
Sein Interesse, evolutionsbiologisch gesehen, ist es, seinen Samen so weit wie möglich zu verteilen.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 37
Man kann alle drei Definitionen begründen - ob philosophisch-theologisch, ob ökonomisch oder evolutionsbiologisch.
o. A.: Feinheiten der Sprache. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Doch wäre es unter evolutionsbiologischen Überlegungen einleuchtend, wenn sie dann besonders eifrig singen, solange die Weibchen noch nicht ihre Eier gelegt haben.
Die Welt, 24.11.2003
Stets ist eine lokale Geschichte mit einem evolutionsbiologischen Thema verquickt.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.1998
Zitationshilfe
„evolutionsbiologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/evolutionsbiologisch>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Evolutionsbiologin
Evolutionsbiologie
Evolutionsbiologe
evolutionistisch
Evolutionismus
Evolutionslehre
Evolutionsprozess
evolutionstheoretisch
Evolutionstheorie
evolutiv