exemplarisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungex-em-pla-risch · ex-emp-la-risch
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

beispielhaft
a)
als Beispiel dienend
Beispiele:
jenes Ereignis war von exemplarischer Bedeutung
Die Gestalten der Dichtung werden als exemplarische Vertreter vorgestellt [Wirk. Wort1964]
b)
beispielgebend, vorbildlich
Beispiele:
ein exemplarischer Gehorsam
sie führten ein exemplarisches Leben
jmds. Haltung ist nicht exemplarisch
Er war als Offizier exemplarisch [Wasserm.Wahnschaffe1,342]
c)
ein warnendes Beispiel gebend, abschreckend
Beispiele:
eine exemplarische Bestrafung, Strafe
jmdn. exemplarisch bestrafen (= jmdn. so bestrafen, dass er als warnendes Beispiel dient)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Exempel · Exemplar · exemplarisch · exemplifizieren
Exempel n. ‘Beispiel, Muster, Vorbild’, mhd. exempel, Entlehnung aus lat. exemplum (aus *exemlom mit Übergang von ml zu mpl) ‘Muster, Abbild, nachzuahmendes oder warnendes Beispiel’, das zu eximere ‘herausnehmen’, einem Kompositum von lat. emere ‘nehmen, kaufen’, gehört, also eigentlich ‘das aus einer Menge gleichartiger Dinge Herausgenommene’ bedeutet. Die seit dem 17. Jh. gebräuchliche, zunächst rechtssprachliche Wendung ein Exempel statuieren ‘ein abschreckendes Beispiel geben’ führt lat. exemplum ‘warnendes Beispiel’ weiter. Exemplar n. ‘Einzelstück aus einer Menge gleichartiger Dinge’, mhd. exemplār ‘Vorbild, Muster’, diese Bedeutung noch im 17. Jh., daneben seit dem 16. Jh. im heutigen Sinne (anfangs besonders ‘einzelner Abdruck eines Buches’); zugrunde liegt lat. exemplar ‘Abschrift, Abbild, Muster, Vorbild’, eine Weiterbildung zu lat. exemplum (s. oben). exemplarisch Adj. ‘beispielhaft, vorbildlich’ (16. Jh., entsprechend der älteren Bedeutung von ↗Exemplar, s. d.), häufig ‘ein warnendes Beispiel gebend’ (so in exemplarische Strafe, 17. Jh.), nach lat. exemplāris ‘beispiel-, musterhaft’. exemplifizieren Vb. ‘durch Beispiele deutlich machen’ (16. Jh.), nach gleichbed. mlat. exemplificare.

Thesaurus

Synonymgruppe
beispielgebend · ↗beispielhaft · ↗paradigmatisch · ↗typisch · ↗vorbildhaft · ↗waschecht  ●  exemplarisch  Hauptform · wie es (er/sie) im Buche steht  fig. · (ein ...) vor dem Herrn  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(oder) meinetwegen · ↗beispielsweise · ↗etwa · exemplarisch · sagen wir mal (vorangestellter Einschub) · ↗so (etwa) · ↗wie · wie etwa · wie zum Beispiel · zum Beispiel  ●  bspw.  Abkürzung · z. B.  Abkürzung · (...) oder so  ugs. · (...) und so  ugs. · e. g.  geh., lat., selten, Abkürzung · nur (mal) als Beispiel  ugs. · par exemple  geh., veraltet, franz. · ↗per exemplum  geh., lat. · zum Exempel  geh., veraltend
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bedeutung Bestrafung Biographie Charakter Einspielung Einzelschicksal Erzählen Fall Fallstudie Frauenschicksal Lebensführung Lebensgeschichte Lebenslauf Lebensweg Lehren Lernen Novelle Prophetie Strafe Weise aufzeigen ausgewählt geradezu herausgreifen illustrieren veranschaulichen verdeutlichen verkörpern vorfahren vorführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›exemplarisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Köln steht nicht nur exemplarisch dafür da, wie unerbittlich an der Uni um Geld gefochten werden kann.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2004
Wir erhoffen von dem kühnen französischen Verleger weitere exemplarische Leistungen dieser Art.
Die Zeit, 02.08.1956, Nr. 31
Hier ist der exemplarische Charakter sogar einmal in einem unser heutiges Empfinden recht befremdenden Sinne wörtlich verstanden.
Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 272
Die Dame kam und wir hielten uns fünf Minuten wirklich exemplarisch ruhig.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Und er erlöst sie exemplarisch, nicht als stellvertretendes Opfer für ihre Sünden.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. II, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 262
Zitationshilfe
„exemplarisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/exemplarisch>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exemplar
Exempel
exekutorisch
Exekutor
Exekutivvollmacht
Exemplarismus
exempli causa
Exemplifikation
exemplifikatorisch
exemplifizieren