Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

exen

Grammatik Verb · ext, exte, hat geext
Worttrennung ex-en
Grundformex
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

regional, umgangssprachlich von der Schule, der Universität o. Ä. weisen, ausschließen

Thesaurus

Synonymgruppe
(Glas) in einem Zug leeren · (leer)trinken ohne abzusetzen · auf Ex leeren · in einem Zug austrinken  ●  auf Ex trinken  Hauptform · exen  ugs. · in einem Zug hinunterkippen  ugs. · runterkippen  ugs.
Assoziationen
  • runter damit!  ●  auf ex!  Hauptform · hau weg den Scheiß!  derb · zieh weg die Pfütze!  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›exen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die langen Dateinamen gilt es dann wieder separat mit Doslfnbk. exe zu sichern und zu restaurieren. [C't, 1998, Nr. 9]
Der Vollständigkeit halber nimmt man auch das Windows‑eigene Partitionierungstool Fdisk. exe mit. [C't, 2001, Nr. 26]
Wegen der vielen Parameter empfiehlt es sich, pluck. exe über eine Batch‑Datei aufzurufen. [C't, 1995, Nr. 7]
Bei der normalen Installation übernimmt das Hilfsprogramm join. exe diese Aufgabe. [C't, 1995, Nr. 3]
Etwas Handarbeit ist lediglich bei der Datei Setup. exe erforderlich. [C't, 2001, Nr. 10]
Zitationshilfe
„exen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/exen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
exemt
exemplifizieren
exemplifikatorisch
exempli causa
exemplarisch
exenterieren
exequieren
exergon
exergonisch
exerzieren