exhibieren

GrammatikVerb
Worttrennungex-hi-bie-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich, oft abwertend
a)
exhibitionistisch zur Schau stellend zeigen
b)
der Öffentlichkeit (vor)zeigen, vorzeigend darbieten, vorführen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

exhibieren · Exhibition · Exhibitionismus · Exhibitionist
exhibieren Vb. ‘vorzeigen, in Erscheinung treten’, entlehnt (um 1500) aus lat. exhibēre ‘herbeischaffen, darbieten, vorführen’, zu lat. habēre ‘haben, halten’ und s. ↗ex-. Exhibition f. ‘Aufführung, Vorlegung, Ausstellung’ (17. Jh.), ‘Zurschaustellung’ der Geschlechtsteile (20. Jh.), entlehnt aus lat. exhibitio ‘Herbeischaffung, Vorzeigung’; neuerdings (19. Jh.) auch Übernahme von engl. exhibition ‘Ausstellung’. Exhibitionismus m. ‘krankhafte Neigung zur Entblößung’ (20. Jh.); vgl. frz. exhibitionnisme (19. Jh.). Exhibitionist m. (20. Jh.); frz. exhibitionniste (19. Jh.).

Verwendungsbeispiele für ›exhibieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schnitzler montiert in seinen Text die Schrift der Noten, die erklingen, während Else daran geht, sich zu exhibieren.
Die Zeit, 27.05.2002, Nr. 21
Arnolt Bronnen exhibierte mit besonderer Leidenschaft den sexuellen Kern dieses mythischen Surplus.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„exhibieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/exhibieren>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exhaustor
Exhaustivität
exhaustiv
Exhaustionsmethode
Exhaustion
Exhibition
exhibitionieren
Exhibitionismus
Exhibitionist
exhibitionistisch