Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

existenzerhaltend

Grammatik Adjektiv
Worttrennung exis-tenz-er-hal-tend
Wortzerlegung Existenz erhalten -end2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Existenz erhaltend, gewährleistend

Verwendungsbeispiele für ›existenzerhaltend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit jener schönen Selbstverständlichkeit, die für ihn berufsnotwendig und existenzerhaltend ist, glaubt der Kritiker, ihm komme es zu, einem Werk seinen Platz anzuweisen. [Die Zeit, 21.06.1963, Nr. 25]
Die Erfahrungen im KZ wurden zum Lebensthema, existenzerhaltend für beide wohl, doch sie sehen sich eher als Ausnahmeerscheinungen. [Der Tagesspiegel, 28.08.1997]
So tief unter die existenzerhaltende Fünf‑Prozent‑Grenze wie nach dem Koalitionswechsel im Herbst ist sie noch nie geduckt worden. [Die Zeit, 17.01.1983, Nr. 03]
Wenigstens zwischen dem existenzerhaltenden privaten Geldgeber und dem umtriebigen Impressario in Sachen kommunalen Kulturvergnügens stimmt die Chemie. [Die Welt, 14.11.2005]
Zitationshilfe
„existenzerhaltend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/existenzerhaltend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
existenzberechtigt
existenzbedrohend
existentiell
existentialistisch
existential
existenzfähig
existenzial
existenzialistisch
existenziell
existenzphilosophisch