existenzerhaltend

GrammatikAdjektiv
Worttrennungexis-tenz-er-hal-tend
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

die Existenz erhaltend, gewährleistend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit jener schönen Selbstverständlichkeit, die für ihn berufsnotwendig und existenzerhaltend ist, glaubt der Kritiker, ihm komme es zu, einem Werk seinen Platz anzuweisen.
Die Zeit, 21.06.1963, Nr. 25
Die Erfahrungen im KZ wurden zum Lebensthema, existenzerhaltend für beide wohl, doch sie sehen sich eher als Ausnahmeerscheinungen.
Der Tagesspiegel, 28.08.1997
So tief unter die existenzerhaltende Fünf-Prozent-Grenze wie nach dem Koalitionswechsel im Herbst ist sie noch nie geduckt worden.
Die Zeit, 17.01.1983, Nr. 03
Wenigstens zwischen dem existenzerhaltenden privaten Geldgeber und dem umtriebigen Impressario in Sachen kommunalen Kulturvergnügens stimmt die Chemie.
Die Welt, 14.11.2005
Zitationshilfe
„existenzerhaltend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/existenzerhaltend>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Existenzbeweis
Existenzberechtigung
existenzberechtigt
Existenzbedrohung
existenzbedrohend
existenzfähig
Existenzfähigkeit
Existenzform
Existenzfrage
Existenzgründer