Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

existenzialistisch

Alternative Schreibung existentialistisch
Grammatik Adjektiv
Worttrennung exis-ten-zi-alis-tisch · exis-ten-zia-lis-tisch ● exis-ten-ti-alis-tisch · exis-ten-tia-lis-tisch
Rechtschreibregel § 32 (2)

Typische Verbindungen zu ›existenzialistisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›existenzialistisch‹ und ›existentialistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›existenzialistisch‹, ›existentialistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In ein existenzialistisches Dunkel will er seine Oper getaucht wissen. [Die Zeit, 26.01.2006, Nr. 05]
Das ist heute mehr denn je theatralisch, aber echt, existenzialistisch, aber witzig. [Die Zeit, 14.10.2002, Nr. 41]
Der Name passte perfekt zu ihrem existenzialistisch anmutenden schwarzen Outfit. [Die Zeit, 25.02.2002 (online)]
Sie waren, wenn man so will, Helden in einem existenzialistischen Sinn. [Die Welt, 22.07.2000]
Man hat ihn existenzialistisch gedeutet, strukturalistisch, marxistisch, semiologisch, ja sogar christlich. [Der Tagesspiegel, 08.03.2000]
Zitationshilfe
„existenzialistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/existenzialistisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
existenzial
existenzfähig
existenzerhaltend
existenzberechtigt
existenzbedrohend
existenziell
existenzphilosophisch
existieren
exkavieren
exkl.