Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

exogen

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung exo-gen
Wortzerlegung exo- -gen
Herkunft zu éxōgriech (ἔξω) ‘außen, hinaus’ + -gen
eWDG

Bedeutung

durch äußere Einflüsse entstehend, von außen stammend
in gegensätzlicher Bedeutung zu endogen
Beispiele:
Medizin exogene Krankheiten
Medizinvon der exogen erhöhten Körpertemperatur muss man das echte Fieber unterscheiden
Geologie exogene Kräfte
GeologieAls wichtigster Faktor exogener Vorgänge bewegt sich das Wasser in einem ständigen Kreislauf zwischen Atmosphäre, Festland und Weltmeer [ Urania1963]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

endogen · exogen
endogen Adj. ‘durch innere Einflüsse entstehend, von innen verursacht’, Fachwort, besonders der Medizin, im 19. Jh. mit dem Kompositionsglied -gen (s. d.) gebildet zu griech. éndon (ἔνδον) ‘innen, drinnen’, auch ‘zu Hause’ und ‘hinein’, sicher unabhängig von griech. endogenḗs (ἐνδογενής) ‘im Hause geboren’ (besonders von Sklaven). Analog dazu entsteht gleichzeitig das Antonym exogen Adj. ‘durch äußere Einflüsse entstehend, von außen stammend’, zu griech. éxō (ἔξω) ‘außen, hinaus’.

Thesaurus

Synonymgruppe
exogen · von außen wirkend · äußerlich entstehend

Typische Verbindungen zu ›exogen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›exogen‹.

Verwendungsbeispiele für ›exogen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Welche Rolle spielen endogene und exogene Faktoren in der Sozialpolitik? [Süddeutsche Zeitung, 17.03.1999]
Wenn der Einbruch europäischer Eroberer in ein afrikanisches Territorium zur Beseitigung des Häuptlingssystems bei den dort wohnenden Eingeborenenstämmen führt, liegt ein exogener Strukturwandel vor. [Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 121]
Der Hauptgrund aber, warum sich so viele Prognosen nicht erfüllen, liegt in exogenen, nicht voraussagbaren Ereignissen. [Der Tagesspiegel, 27.12.2004]
Die Blattanlagen entstehen als seitliche Auswüchse aus den äußeren Zellschichten, also exogen. [Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 168]
Und diese hänge mit exogenen Risiken für die Konjunktur in Deutschland zusammen. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2001]
Zitationshilfe
„exogen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/exogen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
exo-
exmittieren
exmatrikulieren
exlex
exkusieren
exokrin
exomorph
exonerieren
exophorisch
exophthalmisch