expansionsfreudig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungex-pan-si-ons-freu-dig
WortzerlegungExpansion-freudig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

leicht und schnell expandierend, stark zur Expansion neigend

Verwendungsbeispiele für ›expansionsfreudig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind meist weniger als zwei Jahre alt, expansionsfreudig und wachsen überdurchschnittlich schnell.
Die Welt, 12.10.2001
Angesichts der expansionsfreudigen Rivalen sucht auch sie mittlerweile die Nähe von Partnern.
Die Zeit, 15.10.1993, Nr. 42
Immerhin steht der US-Konzern in dem Ruf, stark wachstumsorientiert und sehr expansionsfreudig zu sein.
Der Tagesspiegel, 27.09.1997
Diese Selbstbeschränkung fiel den expansionsfreudigen Unternehmern sicherlich nicht immer leicht, hat ihnen dafür aber auch erhebliche Risiken erspart.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.2002
Eine dünne Hintergrundgeschichte vermittelte die groben Zusammenhänge, bevor der mit Hightech-Waffen gerüstete Held auszog, die Population einer expansionsfreudigen Lebensform auf Nullbestand zu setzen.
C't, 2000, Nr. 5
Zitationshilfe
„expansionsfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/expansionsfreudig>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Expansionsdrang
Expansionsdampfmaschine
Expansionsbestrebung
Expansionsbedürfnis
expansionistisch
Expansionsgeschwindigkeit
Expansionskraft
Expansionskrieg
Expansionskurs
Expansionskurve